Das Team der von der Heydt Industriekapital verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Beteiligungskapital, operatives Management und Restrukturierung. Die Erfolgsfaktoren sind: intelligent angelegte Finanzierungsstrukturen in Kombination mit dem klassischen Handwerkszeug eines vernünftig wirtschaftenden Kaufmanns.

Andreas Demel

Seit 15 Jahren begleitet der geborene Wiener Unternehmen in Veränderungsprozessen. Den Fokus seiner Arbeit legt er dabei auf den nachhaltigen Geschäftsausbau und verbesserte operative Strukturen.

Nach dem Studium der Betriebswissenschaften in USA, ersten beruflichen Erfahrungen bei Procter & Gamble und einem MBA an der Harvard University begann er 1996 bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company. Hier leitete er bis 2004 zahlreiche Projekte primär im Technologie- und Dienstleistungssektor. Bei McKinsey war er Mitgründer einer Initiative, die Kernprozesse kombiniert mit IT-Implementierungen effektiver und effizienter machte.

2004 wechselte Andreas Demel zu GE, wo er zuletzt nach einer Unternehmensakquisition für die weltweite Integration von externem Dienstleistungsgeschäft in der Öl- und Gasindustrie verantwortlich war.

Ab 2007 bis zum Börsengang 2010 war Andreas Demel bei Kabel Deutschland als CIO für den Technologiebereich verantwortlich.

Zuletzt war er bei einer auf mittelständische Umbruchssituationen spezialisierten Private-Equity-Gesellschaft. Dort war er zuständig für operative Verbesserungen in den Beteiligungen.

Christoph Koos

Christoph Koos hat Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und der Hochschule St. Gallen studiert. Zudem hat er die Prüfungen zum Chartered Financial Analyst (CFA) und Financial Risk Manager (FRM) erfolgreich absolviert.

Nach einer Tätigkeit im Investmentbanking der BHF-Bank begleitete er als Investmentmanager den Aufbau des Earlystage-Beteiligungsgeschäfts der Telekom. Danach erfolgte der Wechsel zu einer Beteiligungstochter für Venture Capital der Bayerischen Landesbank, wo der Diplomkaufmann u.a. auch für Fundadministration und Beteiligungscontrolling zuständig war.

Mit dem Wechsel zu einer börsennotierten Beteiligungsgesellschaft verlagerte sich der Fokus auf Beteiligungen an mittelständische Unternehmen in Umbruchsituationen.

Gemeinsam mit Partnern erwarb Christoph Koos anschließend eigene Beteiligungen im Bereich Maschinenbau und Food/Retail und begleitete als Berater Unternehmenstransaktionen.

Je nach Investment greifen wir zusätzlich auf einen Kreis von Industrieexperten sowie die Unterstützung eines aktiven Investmentbeirats zurück.